CUT: ein Film über die österreichische Modeszene sucht Co-Produzentinnen

slider_cut2

Es wird den ersten abendfüllenden Film über die österreichische Modeszene geben : CUT! von Andrew Standen-Raz, der sich mit einem Film über die Wiener Musik-Szene “Vinyl” bereits international einen Namen gemacht hat. Und jetzt kommt der nächste Kreischer: Wir werden alle Teil davon sein, denn wir werden ihn gemeinsam finanzieren! Und wer ganz schnell ist, […]

Es wird den ersten abendfüllenden Film über die österreichische Modeszene geben : CUT! von Andrew Standen-Raz, der sich mit einem Film über die Wiener Musik-Szene “Vinyl” bereits international einen Namen gemacht hat.
Und jetzt kommt der nächste Kreischer: Wir werden alle Teil davon sein, denn wir werden ihn gemeinsam finanzieren!
Und wer ganz schnell ist, kann sich sogar in den Film “einkaufen” und darin vorkommen, sei es per Namensnennung im Abspann oder mit einem selbst gewählten Outfit darin auftreten! Ein paar limitierte DVDs mit Textilhülle wird es auch geben.
Schaut euch um auf der Crowdfunding-Projektseite auf Startnext!
www.startnext.com/cut

Wir fragen uns jeden Tag: Was soll ich anziehen? In Wien, der Heimat von Helmut Lang, erblicken jedes Jahr neue, junge Labels das Licht der Welt, sie hoffen darauf, unsere Gier nach unbezahlbaren Trends zu stillen und die Pariser Laufstege zu erobern.

CUT widmet sich der Frage, welchen Einfluss Geschichte, Kultur und Politik auf die Designer haben, wofür unsere Kleidung steht und wie wir alle gemeinsam den Stil unserer Städte kreieren.

Mit “VINYL: Tales from the Vienna Underground”, kreierte Andrew einen Kultfilm, der – mit einem Budget von nur 5000 Euro – den Blick der Menschen auf die Wiener Musikszene beinflusste und veränderte. In London arbeitete er mit Nellee Hooper von Soul II Soul an CLUB KING, einer wöchentlichen Reportage über die Londoner Mode-, Musik- und Club Szene für japanisches Publikum. VINYL beschäftigte sich mit den Grenzen von Musik, CUT wird sich nun auf die der Mode fokussieren und erkunden.
Lasst uns diesen Film gemeinsam co-produzieren über Crowdfunding auf Startnext.com/cut!

Schreibe einen Kommentar